Familienforschung Rathcke

und andere Familien ...

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Kalender


Im Jahre 1582 wurde von Papst Gregor XIII. die Reformierung des bis dahin gültigen Julianischen Kalenders durchgeführt. Die durch dessen Ungenauigkeit entstandene Abweichung wurde dadurch korrigiert, dass auf den 4. Oktober 1582 unmittelbar der 15. Oktober folgte. Die Regelung der Schaltjahre für den neuen, nach Papst Gregor XIII. benannten Kalender besagt, dass jede (ohne Rest) durch 4 teilbare Jahreszahl ein Schaltjahr darstellt, außer diejenigen vollen Jahrhunderte, die nicht durch 400 teilbar sind. 

Da in den Kirchenbücher häufig kirchliche Handlungen nicht mit heute üblicher Datumsbezeichnung angegeben sind, sondern bezugnehmend auf das Osterfest bzw. die Sonntage vor und nach Ostern, ist die Berechnung des Osterdatums ein wichtiges Hilfsmittel in der Familienforschung. Der Kalenderrechner ermöglicht außer der Berechnung des Osterdatums auch die Bestimmung des Wochentages für ein eingegebenes Datum.


Bezeichnungen der Sonntage vor und nach Ostern:


9. Sonntag vor Ostern: Septuagesima
8. Sonntag vor Ostern: Sexagesima
7. Sonntag vor Ostern: Estomihi
6. Sonntag vor Ostern: Invocavit
5. Sonntag vor Ostern: Reminiscere
4. Sonntag vor Ostern: Oculi
3. Sonntag vor Ostern: Laetare
2. Sonntag vor Ostern: Judica
1. Sonntag vor Ostern: Palmarum

1. Sonntag nach Ostern: Quasimodogeniti
2. Sonntag nach Ostern: Misericordias
3. Sonntag nach Ostern: Jubilate
4. Sonntag nach Ostern: Cantate
5. Sonntag nach Ostern: Rogate
6. Sonntag nach Ostern: Exaudi
7. Sonntag nach Ostern: Pfingsten


Allerdings wurde der oben beschriebene Gregorianische Kalender nicht überall zu gleichen Zeit eingeführt. In der folgenden Tabelle sind für einige Länder die Daten der Einführung angegeben:

Land  letztes
Julianisches  
Datum 
erstes
Gregorianisches  
Datum
Italien, Spanien, Polen, Portugal  04.10.1582 15.10.1582
Frankreich  09.12.1582 20.12.1582
Luxemburg, Holland 21.12.1582 01.01.1583
Bayern  05.10.1583 16.10.1583
Österreich  06.01.1584 17.01.1584
Schweiz  11.01.1584 22.01.1584
Ungarn  21.10.1587 01.11.1587
Preußen  22.08.1610 02.09.1610
Norwegen, Dänemark, 
protestantische deutsche Länder (*) 
18.02.1700 01.03.1700
Großbritannien  02.09.1752 14.09.1752
Schweden, Finnland 17.02.1753 01.03.1753
Japan  - 01.01.1873
China  - 20.11.1911
Bulgarien  31.03.1916 14.04.1916
Sowjetrussland  31.01.1918 14.02.1918
Serbien, Rumänien 18.01.1919 01.02.1919
Griechenland  09.03.1924 23.03.1924
Türkei  18.12.1925 01.01.1926
Ägypten  17.09.1928 01.10.1928

(*) In einigen katholischen deutschen Kleinstaaten (Westfalen, Würzburg, Mainz, Freiburg u. a.) wurde der neue Kalender schon im Verlauf der Jahre 1583/84 eingeführt.

Quelle:

Ribbe/Henning: Taschenbuch für Familiengeschichtsforschung, Verlag Degener u. Co., Neustadt an der Aisch 1990, ISBN 3-7686-1037-3

 

 [ nach oben ]